Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Google

Category

Google Cache Abschaltung: Das Ende einer Ära – Was nun?

Am 1. November 2023 hat Google den Cache-Link aus den Suchergebnissen entfernt. Jahrelang bot diese Funktion Nutzern die Möglichkeit, auf zwischengespeicherte Versionen von Webseiten zuzugreifen. Die Entfernung erfolgte aus verschiedenen Gründen. In diesem Blogbeitrag betrachten wir, wie sich das auf SEO auswirkt und welche Maßnahmen Webseitenbetreiber ergreifen können.

Google Cache Abschaltung

Auswirkungen auf SEO:

  • Veränderte Überprüfung der Indexierung: Der Cache bot eine schnelle Methode, um den Indexierungsstatus einer Webseite bei Google zu prüfen. SEO-Fachleute müssen nun auf alternative Werkzeuge wie die Google Search Console zurückgreifen.
  • Eingeschränkter Zugriff auf nicht mehr verfügbare Seiten: Durch den Cache konnten Inhalte von offline genommenen oder nicht mehr erreichbaren Webseiten eingesehen werden. SEOs müssen jetzt auf Alternativen wie die Wayback Machine des Internet Archives ausweichen.
  • Vergleich von Versionen: Der Cache half dabei, Unterschiede zwischen alten und neuen Versionen einer Webseite zu erkennen. Hierfür müssen SEOs nun Werkzeuge wie PageRangers nutzen.

Handlungsempfehlungen:

  • Indexierung überprüfen:
    • Google Search Console: Die Search Console bietet umfassende Informationen zur Indexierung einer Webseite.
  • Zugriff auf nicht mehr verfügbare Seiten:
    • Wayback Machine: Das Internet Archive verfügt über eine große Sammlung archivierter Webseiten.
  • Vergleich von Versionen:
    • PageRangers: Werkzeuge wie PageRangers ermöglichen eine vergleichende Analyse verschiedener Versionen einer Webseite.

Fazit „Google Cache Abschaltung: Das Ende einer Ära – Was nun?“:

Die Abschaltung des Google Cache stellt SEOs vor neue Herausforderungen. Es gibt jedoch Wege, diese zu bewältigen:

  • Verwenden Sie alternative Werkzeuge:
    • Für die Indexierung: Google Search Console
    • Für die Verfügbarkeit: Wayback Machine
    • Für den Versionenvergleich: PageRangers
  • Passen Sie Ihre SEO-Strategie an:
    • Hochwertige Inhalte: Konzentrieren Sie sich auf die Erstellung von wertvollem Content.
    • Search Console: Optimieren Sie Ihre Webseite für die Google Search Console.
    • Alternative Werkzeuge: Nutzen Sie alternative Methoden, um den ehemaligen Nutzen des Caches zu ersetzen.

Mit diesen Maßnahmen können Sie sicherstellen, dass Ihre Webseite auch nach der Abschaltung des Google Cache gut auffindbar bleibt.

Quellen:

  • Google Search Console: https://search.google.com/search-console/about
  • Wayback Machine: https://web.archive.org/
  • PageRangers: https://www.pagerangers.com

Themenautorität bei Google News

In der heutigen Zeit, in der zahlreiche Nachrichtenwebsites über große Ereignisse berichten, kann es für Google-Nutzer eine Herausforderung sein, Publikationen mit einem spezifischen Fachwissen zu einem bestimmten Thema zu finden. Google hat jedoch ein System entwickelt, um diesem Problem entgegenzuwirken und die Auffindbarkeit relevanter und sachkundiger Inhalte in der Google-Suche und bei Google News zu verbessern: die Themenautorität.

Themenautorität bei Google News

Aber wie funktioniert die Themenautorität genau? Das System untersucht verschiedene Signale, um das Fachwissen einer Publikation in bestimmten Bereichen zu verstehen. Hier sind einige der wichtigsten Signale, die dabei berücksichtigt werden:

  1. Bedeutung einer Quelle für ein Thema oder einen Standort: Die Systeme von Google erkennen, welche Printmedien für bestimmte Themen oder Orte besonders relevant sind. Wenn beispielsweise Nutzer, die nach Nachrichten zum Highschool-Football in Nashville suchen, regelmäßig eine bestimmte Zeitung wie The Tennessean aufrufen, um die lokale Berichterstattung zu lesen, wird diese Quelle als bedeutsam für das Thema angesehen.
  2. Einfluss und Originalberichterstattung: Google analysiert, inwieweit die Originalberichterstattung einer Publikation von anderen Publishern zitiert wird. Dies ermöglicht es, den Einfluss und die Autorität einer Publikation in einem bestimmten Thema zu bewerten. Im Jahr 2022 führte Google das Label „Häufig zitiert“ ein, um Meldungen, die von anderen Nachrichtenorganisationen oft zitiert werden, leichter erkennbar zu machen.
  3. Ruf der Quelle: Der Ruf einer Quelle spielt ebenfalls eine Rolle bei der Bewertung der Themenautorität. Google berücksichtigt hochwertige Berichterstattung in der Vergangenheit sowie Empfehlungen von Expertenvereinigungen. Eine Publikation mit einer etablierten Originalberichterstattung oder journalistischen Auszeichnungen hat einen guten Ruf und wird entsprechend höher eingestuft.

Dank der Themenautorität können Google-Nutzer von einer verbesserten Nachrichtensuche profitieren. Die Themenautorität ist ein wichtiges Signal, um Suchanfragen zu lokalbezogenen Nachrichten präziser zu beantworten. Weltweit erhalten Leser dadurch in den Schlagzeilen und anderen Nachrichtenfunktionen hilfreiche lokale und regionale Inhalte.

Hier ist ein Beispiel, wie die Themenautorität bei der Suche helfen kann: Stellen Sie sich vor, es hat in Ihrer Gegend ein Hochwasser gegeben. Dank des Signals der Themenautorität kann Google Inhalte von Printmedien in dieser Region identifizieren, die regelmäßig über lokale Themen berichten. Diese Inhalte werden dann ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um vertrauenswürdige Printmedien, die für die Bewohner der Region bekannt sind, selbst wenn auch größere nationale Medien über das Hochwasser berichten.

Die Themenautorität ermöglicht auch die Präsentation von Originalberichten von Nachrichtenteams, die mit der Region und dem Thema vertraut sind. Lokale Publisher, die über Nachrichtenereignisse in ihrer Region berichten, erhalten eine höhere Sichtbarkeit. Publisher mit spezifischem Fachwissen werden bevorzugt angezeigt, wenn ihre Inhalte am hilfreichsten sind, um Neuigkeiten zu einem bestimmten Thema oder Bereich zu verstehen.

Für Publisher, die die Themenautorität erfolgreich nutzen möchten, ist es ratsam, das zu tun, was sie ohnehin schon tun: großartige Berichte in den Bereichen und Themen anzubieten, in denen sie sich gut auskennen. Eine solche Arbeit steht automatisch im Einklang mit dem System der Themenautorität sowie mit den allgemeinen Richtlinien für die Erstellung von hilfreichen, nutzerorientierten Inhalten.

Indem Publisher hochwertige Originalberichterstattung liefern, die von anderen Publishern zitiert wird und einen guten Ruf genießt, steigern sie ihre Chancen, als vertrauenswürdige Quelle mit Fachwissen anerkannt zu werden. Durch die Fokussierung auf die Themenautorität können sie ihren Lesern einen Mehrwert bieten und ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen erhöhen.

Die Themenautorität ist ein weiterer Schritt von Google, um die Qualität und Relevanz der Suchergebnisse zu verbessern. Sie ermöglicht es Nutzern, bei ihrer Suche nach spezialisiertem Fachwissen in den Nachrichten fundierte und vertrauenswürdige Quellen zu finden. Gleichzeitig ermutigt sie Publisher dazu, ihre Expertise in bestimmten Bereichen weiterzuentwickeln und hochwertige Inhalte anzubieten.

In einer Zeit, in der die Informationsflut ständig wächst, ist die Themenautorität ein wertvolles Instrument, um die Nachrichtensuche effektiver und effizienter zu gestalten. Dank dieser Funktion können Nutzer auf qualitativ hochwertige und verlässliche Informationen zugreifen, während Publisher die Möglichkeit haben, ihre Expertise und Glaubwürdigkeit zu demonstrieren.

Die Themenautorität markiert einen wichtigen Schritt in der Entwicklung von Suchalgorithmen, die darauf abzielen, Nutzern eine verbesserte und personalisierte Suche zu bieten. Mit der fortschreitenden Weiterentwicklung von KI und maschinellem Lernen wird die Themenautorität zweifellos weiterentwickelt und verfeinert werden, um Nutzern eine noch bessere Sucherfahrung zu bieten.


Read more

Google SPAM Update 10/2022

Am 19. Oktober 2022 kündigte Google sein neuestes Spam-Update an, welches globale Auswirkungen auf alle Sprachen und Regionen hatte. Nach dem vorherigen Update am 03. November 2021, setzt Google mit der Verbesserung seines KI-basierten Systems SpamBrain fort, Spam effektiver zu erkennen. Der Rollout wurde bis zum 21. Oktober 2022 abgeschlossen.

Google SPAM Update 10/2022

Die Ankündigung dieses Updates erfolgte über einen Tweet, der auf eine Seite mit dem Verlauf der Google-Ranking-Updates verweist:

Der Umgang mit diesem Update

Google bevorzugt Websites mit hochwertigen Inhalten und guter Nutzererfahrung, entsprechend den Google Search Essentials. Bei Einhaltung dieser Richtlinien sollte das Spam-Update keine Besorgnis darstellen. Es ist jedoch wichtig, die Sicherheit Ihrer Website zu überwachen und nach Anzeichen für Sicherheitslücken zu suchen, die Spam ermöglichen könnten. Inhalte, die als Spam identifiziert werden, führen zu einer Herabstufung oder Entfernung aus dem Google-Index. Regelmäßige Überprüfungen und Entfernungen von Spam-Inhalten sind essenziell für die Wiederherstellung nach negativen Auswirkungen durch Spam-Updates.

Quellen für den Blogbeitrag „Google Spam Update 10/2022“:

  • Google Search Central Blog: https://developers.google.com/search/blog
  • Google Search Essentials: https://developers.google.com/search/docs/essentials
  • Twitter-Beitrag von Google Search Central: https://twitter.com/googlesearchc/status/1582748832231628800?ref_src=twsrc%5Etfw
  • Google Webmaster Blog: https://webmasters.googleblog.com/
  • Google Search Console: https://search.google.com/search-console/about
  • Moz Blog: https://moz.com/blog
  • Ahrefs Blog: https://ahrefs.com/blog

Read more

Content is King – Was steckt dahinter?

Hast du schon mal den Spruch „Content is King“ gehört? Er bedeutet, dass guter Content für eine erfolgreiche Website wichtig ist. Aber was bedeutet das eigentlich genau?

Was ist Content?

Content ist alles, was auf deiner Website zu finden ist. Dazu gehören Texte, Bilder, Videos, Audiodateien und vieles mehr. Content kann informativ, unterhaltend oder beides sein.

Warum ist Content wichtig?

Content ist wichtig, weil er:

  • Besucher auf deine Website bringt
  • Kunden oder Kundenanfragen generiert
  • Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbaut

Wie erstelle ich guten Content?

Um guten Content zu erstellen, solltest du folgende Tipps beachten:

  • Fokussiere dich auf deine Zielgruppe. Überlege dir, wer deine Zielgruppe ist und was sie interessiert. Was sind ihre Bedürfnisse und Wünsche?
  • Erstelle eine Content-Strategie. Lege fest, welche Inhalte du erstellen möchtest, wie oft du neue Inhalte veröffentlichen möchtest und wie du deine Inhalte vermarkten möchtest.
  • Verwende Storytelling. Erzähle Geschichten, um deine Zielgruppe zu begeistern und ihr etwas beizubringen.
  • Schreibe für Menschen. Achte darauf, dass dein Content leicht verständlich ist und dass er die Bedürfnisse und Wünsche deiner Zielgruppe erfüllt.
  • Sei einzigartig. Finde ein Alleinstellungsmerkmal, das deine Inhalte einzigartig macht.

Erklärung für Anfänger

Content is King bedeutet, dass guter Content für eine erfolgreiche Website wichtig ist.

Ziele von Content

Content soll:

  • Besucher auf deine Website bringen
  • Kunden oder Kundenanfragen generieren
  • Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbauen

Wie erstelle ich guten Content?

1. Überlege dir, wer deine Zielgruppe ist.

Wer sind deine Kunden oder Interessenten? Was interessiert sie? Was sind ihre Bedürfnisse und Wünsche?

Wenn du weißt, wer deine Zielgruppe ist, kannst du Content erstellen, der für sie relevant und interessant ist.

2. Erstelle eine Content-Strategie.

Was für Arten von Content möchtest du erstellen? Wie oft möchtest du neue Inhalte veröffentlichen? Wie möchtest du deine Inhalte vermarkten?

Eine Content-Strategie hilft dir dabei, deine Ziele zu erreichen und deine Inhalte effektiv zu planen und zu verwalten.

3. Erzähle Geschichten.

Menschen lieben Geschichten. Wenn du deine Inhalte in Form von Geschichten verpackst, werden sie sich mehr daran erinnern und sie werden eher dazu geneigt sein, deine Website zu besuchen und deine Inhalte zu teilen.

4. Schreibe für Menschen.

Achte darauf, dass dein Content leicht verständlich ist und dass er die Bedürfnisse und Wünsche deiner Zielgruppe erfüllt.

Vermeide Fachjargon und komplexe Formulierungen. Schreibe in einer klaren und verständlichen Sprache, die jeder versteht.

5. Sei einzigartig.

In einer Welt voller Content ist es wichtig, dass du dich von der Masse abhebst. Finde ein Alleinstellungsmerkmal, das deine Inhalte einzigartig macht.

Das kann ein besonderes Wissen, eine einzigartige Perspektive oder eine besondere Art und Weise sein, deine Inhalte zu präsentieren.

Fazit

Guter Content ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Website. Wenn du diese Tipps befolgst, kannst du hochwertigen Content erstellen, der deine Zielgruppe begeistert und deine Website in den Suchergebnissen nach oben bringt.

Praktische Tipps für Anfänger

Beginne mit einfachen Themen.

Wenn du gerade erst mit dem Schreiben von Content beginnst, solltest du mit einfachen Themen beginnen. So kannst du dich an das Schreiben von Content gewöhnen und du kannst deine Fähigkeiten im Laufe der Zeit verbessern.

Lies viel.

Je mehr du liest, desto besser wirst du darin, selbst guten Content zu schreiben. Lies verschiedene Arten von Content, von Blogartikeln über Whitepaper bis hin zu Büchern.

Übe, übe, übe.

Die beste Möglichkeit, besser zu werden, ist, einfach zu üben. Schreibe so oft du kannst und lass deinen Content von anderen Menschen bewerten.

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen, zu verstehen, was hinter „Content is King“ steckt.