Google Cache Abschaltung: Das Ende einer Ära – Was nun?


Am 1. November 2023 hat Google den Cache-Link aus den Suchergebnissen entfernt. Jahrelang bot diese Funktion Nutzern die Möglichkeit, auf zwischengespeicherte Versionen von Webseiten zuzugreifen. Die Entfernung erfolgte aus verschiedenen Gründen. In diesem Blogbeitrag betrachten wir, wie sich das auf SEO auswirkt und welche Maßnahmen Webseitenbetreiber ergreifen können.

Google Cache Abschaltung

Auswirkungen auf SEO:

  • Veränderte Überprüfung der Indexierung: Der Cache bot eine schnelle Methode, um den Indexierungsstatus einer Webseite bei Google zu prüfen. SEO-Fachleute müssen nun auf alternative Werkzeuge wie die Google Search Console zurückgreifen.
  • Eingeschränkter Zugriff auf nicht mehr verfügbare Seiten: Durch den Cache konnten Inhalte von offline genommenen oder nicht mehr erreichbaren Webseiten eingesehen werden. SEOs müssen jetzt auf Alternativen wie die Wayback Machine des Internet Archives ausweichen.
  • Vergleich von Versionen: Der Cache half dabei, Unterschiede zwischen alten und neuen Versionen einer Webseite zu erkennen. Hierfür müssen SEOs nun Werkzeuge wie PageRangers nutzen.

Handlungsempfehlungen:

  • Indexierung überprüfen:
    • Google Search Console: Die Search Console bietet umfassende Informationen zur Indexierung einer Webseite.
  • Zugriff auf nicht mehr verfügbare Seiten:
    • Wayback Machine: Das Internet Archive verfügt über eine große Sammlung archivierter Webseiten.
  • Vergleich von Versionen:
    • PageRangers: Werkzeuge wie PageRangers ermöglichen eine vergleichende Analyse verschiedener Versionen einer Webseite.

Fazit „Google Cache Abschaltung: Das Ende einer Ära – Was nun?“:

Die Abschaltung des Google Cache stellt SEOs vor neue Herausforderungen. Es gibt jedoch Wege, diese zu bewältigen:

  • Verwenden Sie alternative Werkzeuge:
    • Für die Indexierung: Google Search Console
    • Für die Verfügbarkeit: Wayback Machine
    • Für den Versionenvergleich: PageRangers
  • Passen Sie Ihre SEO-Strategie an:
    • Hochwertige Inhalte: Konzentrieren Sie sich auf die Erstellung von wertvollem Content.
    • Search Console: Optimieren Sie Ihre Webseite für die Google Search Console.
    • Alternative Werkzeuge: Nutzen Sie alternative Methoden, um den ehemaligen Nutzen des Caches zu ersetzen.

Mit diesen Maßnahmen können Sie sicherstellen, dass Ihre Webseite auch nach der Abschaltung des Google Cache gut auffindbar bleibt.

Quellen: